FANDOM


Carrera stand bei Porsche immer für stark motorisierte Fahrzeuge. Das Wort Carrera (Span.: Rennen) bezieht sich bei Porsche auf das mexikanische Strassenrennen Carrera Panamericana der 1950er Jahre, in denen Porsche einige Klassenerfolge erzielte.

Nach Abstinenz von fast einem Jahrzehnt, verwendete Porsche die Typenbezeichnung "Carrera" erst wieder mit dem 1972 in Produktion gegangenen Porsche 911 Carrera RS 2.7. Der letzt Porsche, der den Namen Carrera tragen durfte war der Porsche 356 Carrera. Mit dem aktuellen RS wollte Porsche den Anschluss bei den Grand-Tourisme-Wagen im Motorsport wieder herstellen und stellte für die Teilnahmeberechtigung in der GT-Kategorie den RS in einer Stückzahl von 500 Exemplaren her. Mit einem fahrfertigen Gewicht von 900 Kg, einem 2.7 Liter Boxer-Motor, 210 PS und einer Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h, war der Porsche für den o.g. Renneinsatz geradezu prädestiniert.